Seite auswählen

03.02.2019

Der Siebenmeterfluch der Lehrerfußballmannschaft der Gesamtschule Schinkel geht weiter, denn trotz 9:0 Toren, und damit schon seit vier Jahren ohne Gegentor, blieb dem Team der dritte Titel in den letzten sieben Jahren verwehrt. Nach einer Vorrunde mit drei Siegen (1:0, 1:0 und 4:0) und einem 0:0 wurden das Viertelfinale (2:0) und das Halbfinale (1:0) recht souverän gewonnen. So kam es im Finale zu der Neuauflage des Endspiels von 2015, Schinkel gegen Drochtersen. In einem hochklassigen Spiel mit hochkarätigen Chancen und Aluminiumtreffern auf beiden Seiten pfiff der Schiedsrichter ab und es stand das stets undankbare Siebenmeterschießen an. In diesem zogen die Kicker der GSS den Kürzeren und haben somit in den letzten sieben Jahren nur fünfmal verloren, bezeichnenderweise jeweils im Shoot-Out, dem Kryptonit der Schinkelaner. Nun gilt es, im nächsten Jahr in Drochtersen den Fluch zu besiegen.

Das Foto zeigt oben von links nach rechts: Herr Avermann, Herr Runde, Herr Brand, Herr Bode, Herr Heyken, Herr Pape, unten: Herr Henschel, Herr Grönefeld, Herr Rehers, Herr Kräcker, Herr Sälter, Herr Ferderer, Herr Katz.