Seite auswählen

10.03.2019

Nicht verpassen sollte man die eigens erarbeiteten Theaterstücke der 5g und die 6g, in denen die Schüler am 27. März um 16 Uhr im Haus der Jugend ihr Können unter Beweis stellen. 
Vorab eine kleine inhaltliche Kostprobe:

Die Theaterklasse 5g präsentiert

Das Märchen von der Weltenkugel
Es war einmal eine Königin. Die war gut und herrschte über ein Reich, in dem den ganzen Tag die Sonne schien und wo es nur nachts regnete. Die Menschen waren glücklich, sie hat-ten Zeit füreinander und alle genug zu essen. Das Leben war eine Freude. Bis der verstoßene Bruder der guten Königin auf Rache sonn und seine Diener aussandte, die Guten mit der Macht des Bösen zu verändern. Die gute Königin wollte ihr Volk schützen und es kam zu ei-nem fürchterlichen Krieg, der gar nichts änderte. Da die gute Königin aber eine kluge Toch-ter hatte, die noch dazu sehr mutig war, fasste diese zusammen mit einem unbekannten Prinzen einen gefährlichen Plan, das Reich zu retten.

Die Theaterklasse 6g präsentiert

„Freundschaft“

Ein Fotoalbum? Was ist denn da wohl drin? Fotos natürlich, Erinnerungen mit Freunden! Aber was bedeutet eigentlich Freundschaft? Wie findet man einen guten Freund? Welche Erlebnisse und Geheimnisse teilt man? Zusammenhalt, Vertrauen, gemeinsam durch dick und dünn – „Freundschaft riecht nach Schwimmbad, Döner und Schokoladenpudding“. 
Freundschaft bedeutet jedoch auch, Konflikte auszuhalten und auszutragen – dann schmeckt Freundschaft eher „bittersüß“. 
In ihrer Collage hat sich die 6g mit all diesen Fragen beschäftigt und beleuchtet sowohl tänzerisch als auch szenisch unterschiedliche Aspekte von Freundschaft.