Seite auswählen

21.03.2019

Tischtennismädchen der GSS qualifizieren sich für den Bundesentscheid JtfO

Schon in der ersten Runde gegen die Mädchen des Gymnasiums Emlichheim zeigten unsere Tischtennisspielerinnen der Wettkampfklasse III, dass sie sich etwas ganz Besonderes vorgenommen hatten und gingen von Anfang an sehr konzentriert an die Tische. Sie gewannen das Auftaktspiel 5:2 gegen die Mannschaft, gegen die sie vier Wochen zuvor beim Bezirksentscheid in Rastede noch 5:4 verloren hatten. Da die Humboldtschule aus Hannover (Eliteschule des Leistungssports) nur mit vier Spielerinnen angereist war, war der zweite Sieg mit 5:0 schnell eingefahren. Nun waren unsere Spielerinnen auf ihrem Siegeszug nicht mehr zu bremsen. Dass sie im Endspiel so klar mit 5:0 gewinnen würden, damit hatte wohl niemand gerechnet. Die Freude war dementsprechend riesig. Vom 6.-11. Mai geht es nun zum Bundesfinale nach Berlin. Ein großes Lob geht natürlich auch an die beiden Betreuer Lennart Flottemesch und Max Westendorf, die die Mädchen taktisch klug eingestellt hatten und immer für zusätzliche Motivation sorgen konnten.

Mit einer Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin hatten auch unsere Mädchen der Wettkampfklasse II geliebäugelt. Sie mussten dann aber einsehen, dass sie gegen das Gymnasium Himmelthür aus Hildesheim sowie das Gymnasium Groß Ilsede, die mit einigen TTVN-Athleten angetreten waren, überfordert waren. Sie unterlagen beide Spiele mit 5:0. Dass dann doch noch der 4:5-Sieg gegen die Humboldtschule und somit der dritte Platz heraussprang, stimmte alle Beteiligten versöhnlich. Betreut wurden die Mädchen von Luke Schönhoff und Timm Kröger sowie unserem ehemaligen Schüler Philipp Kuhnert.

Herr Lüssing hatte mit seinen Tischtennisschülern aus den Sportklassen ein tolles Tischtennisturnier vorbereitet, so dass er nach der Siegerehrung von den Betreuern der Mannschaften, die aus den verschiedensten Ecken Niedersachsens angereist waren, viel Lob entgegennehmen konnte.

Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Spielerinnen, Betreuer und Helfer. Für den Landesentscheid 2020 zum 50jährigen Jubiläum des Wettbewerbs JtfO sind wir bestens vorbereitet.