Seite wählen

Jahrgang 9

Einführung Berufswahlinfo

Der für unsere Schule zuständige Berufsberater der Agentur für Arbeit (AfA) führt

klassenweise im 9.Jahrgang das „Berufswahlinfo-Heft regional“ ein, gibt Tipps zur

Benutzung und wie Informationen verarbeitet werden können. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das Internetportal der Agentur für Arbeit „Planet Beruf“ vorgestellt. Das Projekt findet in einem PC-Raum der Schule statt, sodass alle SchülerInnen an einem PC arbeiten können. Die SchülerInnen führen einen Berufsinteressentest in diesem Portal durch und werden über weitere Nutzungsmöglichkeiten und relevante Internetseiten der Arbeitsagentur informiert.

Einzelfallberatung (Berufsorientierung)

Die für die berufliche Orientierung zuständige Schulsozialarbeiterin bietet für jede/n Schülerin/Schüler, die Möglichkeit, ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen. Das können Informationen zum Praktikum, zu Ausbildungsplätzen, zu berufsbildenden Schulen, zum Schüler-Online-Anmeldeverfahren oder zu Bewerbungsunterlagen sein. Hierzu können die SchülerInnen eine feste Sprechzeit nutzen oder einen Termin vereinbaren. Es kommt vor, dass ein einmaliger Kontakt ausreicht, in der Regel findet die Begleitung der Schülerin/des Schülers über einen längeren Zeitraum statt.

Auch Eltern haben die Möglichkeit, entweder gemeinsam mit ihren Kindern oder auch allein Beratungsgespräche in Anspruch zu nehmen.

AOK-Bewerbertraining

Das Bewerbertraining wird an einem Vormittag in der Geschäftsstelle der AOK Osnabrück von ausgebildeten Sozialversicherungsfachangestellten durchgeführt, die für das Bewerbertraining geschult sind. Inhaltlich werden bewerbungsrelevante Themen bearbeitet (Einstellungstest, Assessment-Center, Vorstellungsgespräch und Bewerbungsunterlagen). Alle SchülerInnen des 9. Jg. nehmen klassenweise an dem Training teil. Es findet in der Regel zu Beginn des 2. Halbjahres statt.

offene Berufsberatung SEK I

Unser Berufsberater von der Agentur für Arbeit berät an etwa zwei Tagen im Monat unsere SchülerInnen zu allen Fragen rund um die Ausbildungsplatzsuche oder die Suche nach einer weiterführenden Schule/Berufsschule. Termine können im BO-Büro (C33) ausgemacht werden.

Berufsvorbereitungsseminar

In einem 3-tägigen Seminar bekommen die SchülerInnen des 9. Jahrgangs des Hauptschulzweiges alle relevanten Informationen rund um die Bewerbungsphase vermittelt. Es wird vorrangig praktisch gearbeitet. Dazu gehören ein Berufsinteressentest, ein Einstellungstest, Vorstellungsgespräche vor laufender Kamera, die in der Gruppe gemeinsam analysiert werden. Tipps zu Kleidung, Verhalten und Auftreten, ein Benimmkurs, ein Auswertungsgespräch zur vorher eingereichten Bewerbungsmappe, ein Ergebnisgespräch zum Interessentest mit aufgezeigten Möglichkeiten der weiteren Aktivitäten durch die SchülerInnen, eine Recherche zum Thema Adressenfindung von Ausbildungsbetrieben, Berufsbildenden Schulen und zum Abschluss eine erlebnispädagogische Aktion zur Förderung und Stärkung der Teamfähigkeit. Die SchülerInnen bekommen Materialien zur Verfügung gestellt, die sie befähigen, sich weitere Informationen zu beschaffen

Azubi-Tag

An einem Tag kommen Auszubildende aus ca. 15 verschieden Einrichtungen und Unternehmen der Umgebung an unsere Schule und stellen den Inhalt ihrer Arbeit vor. Jeder Schüler meldet sich verpflichtend für zwei Bereiche an. Es können den Azubis Fragen zum Inhalt, den Rahmenbedingungen, den Zugangsvoraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten gestellt werden.

Alle SchülerInnen des 9. Jahrgangs nehmen am Azubi-Tag teil. Freiwillig können sich auch SchülerInnen des 10.Jahrgangs beteiligen.

Ausbildung 49

Die H- und R-SchülerInnen des 9. Jahrgangs können an der Messe Ausbildung 49 teil nehmen. SchülerInnen aus weiterführenden Jahrgängen haben u. U. die Möglichkeit, sich freistellen zu lassen, um die Messe zu besuchen.

Die Schüler der 9. Klassen werden in der Regel von ihren Gesellschafts- oder Klassenlehrern begleitet. Sie haben die Möglichkeit auf der Messe eine große Auswahl an Ausbildungsberufen der Region kennenzulernen und Kontakte zu Ausbildern und Mitarbeitern der teilnehmenden Betriebe zu knüpfen.

Betriebspraktikum

Im Betriebspraktikum (Praktikum I) sollen die SchülerInnen einen Betrieb intensiv kennen lernen. Durch dieses Praktikum erhalten sie einen Einblick in Grundfunktionen und Aufgaben von Betrieben. Darüber hinaus führen sie eine intensive Arbeitsplatzerkundung durch, lernen einen Beruf genauer kennen und erfahren wie Betriebe grundsätzlich aufgebaut sind.

Eingebunden sind alle SchülerInnen (G, R und H) des 9. Jahrgangs. Das Praktikum findet jedes Jahr in den beiden Wochen vor den Herbstferien statt.

Berufsorientierungswoche in der Handwerkskammer

In Kooperation mit dem Übergangsmanagement und der Handwerkskammer Osnabrück haben einzelne Hauptschüler des 9. und 10.Jahrgangs die Möglichkeit, im Rahmen einer Berufsorientierungswoche in der Handwerkskammer praktisch tätig zu werden. Im Vorfeld wählen die SchülerInnen ein Handwerk aus. Für eine Woche arbeiten sie in diesem Handwerk unter Anleitung von Meistern und erhalten eine Beurteilung über ihre Leistungen. Für die SchülerInnen bietet sich so die Möglichkeit, einen weiteren Beruf kennenzulernen. Eine positive Bewertung lässt sich auch für das Bewerbungsverfahren genutzt werden. Die Handwerksmeister können außerdem an Betriebe vermitteln.

Koop-Projekte

Im Fachbereich AWT werden insbesondere im Fach Technik Projekte in Kooperation mit Unternehmen durchgeführt.

So ist zum Beispiel die Marionettenbühne konstruiert, der Schulgrill instandgesetzt (OSMA-Aufzüge), der „Buzzer“ erarbeitet, ein Renn-Gokart in ein E-Gokart mit Solarantrieb umgebaut (ebm), die Blechbiegemaschine (DENA-Stahlbau) entwickelt oder das „rote Sofa“ bezogen worden (Cabrio-Zentrum Osnabrück). Dabei lernen die teilnehmenden SchülerInnen einen weiteren Betrieb und Ausbildungsberuf kennen. Durch diese Projekte haben sich auch Ausbildungsverträge ergeben.