Seite auswählen

Mathematikunterricht in der Eingangsstufe

An der GSS wird das Fach Mathematik in der Eingangsstufe in schulzweigübergreifenden Gruppen unterrichtet, d.h. die Schüler der drei Schulzweige werden zusammen in einer Klasse unterrichtet. Es findet wie in den anderen Fächern eine Binnendifferenzierung statt. Dadurch wird es für die Schüler einfacher, den Schulzweig zu wechseln. Die Schüler können bei einem Schulzweigwechsel in ihrer bekannten Lerngruppe bleiben. Einmal in der Woche gibt es eine Differenzierungsstunde, in der zwei Lehrer die Lerngruppe unterrichten.
Im 6. Schuljahr findet neben dem normalen Mathematikunterricht das „Mathe-Projekt“ statt. In einer zusätzlichen Doppelstunde wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, sich „anders“ mit der Mathematik auseinander zu setzen. So werden z. B. in Kleingruppen Häuser und Dörfer aus geometrischen Grundkörpern entworfen oder zu Wahrscheinlichkeitsrechnung werden Spiele entwickelt.
Der Unterricht findet auch noch in Jahrgang 7 in schulzweigübergreifenden Gruppen statt.
Der Unterricht findet auch noch in Jahrgang 7 in schulzweigübergreifenden Gruppen statt.